www.glasheimat.bayern
GLASHEIMAT
  • Dann fressen ihn die Raben

    Dann fressen sie die Raben

  • Tod der Holzfäller

    Tod der Holzfäller

  • Aufbruch

    Aufbruch

  • Der Winter ist vorbei

    Der Winter ist vorbei

  • Holmer Totentanz

    Holmer Totentanz

Hermann Ritterswürden

staatl. gepr. Glasgestalter

A.- M.- Daiminger- Straße 12
94227 Zwiesel/ Bayer. Wald

Tel. 09922- 802220

ritterswuerden@ritterswuerden-glas.de

Hermann Ritterswürden

Seine Inspiration sind meist klassische Musik und die Literatur, die ihr zu Grunde liegt aber auch historische Begebenheiten. Oft werden seine Figuren vom Tod begleitet, erinnern seine Installationen an die mittelalterlichen Totentänze, wie sie beispielsweise in den Kirchen der Hansestädte zu sehen waren. Der Tod bei Ritterswürden ist jedoch kein „garstiger Gesell“, begegnet dem Betrachter eher ein wenig augenzwinkernd und ironisch.

Biografie

1966 Geboren am 13. August in Westerland / Sylt
  
2015 Kurator der Ausstellung "Glas- Barocke, Lust, Leben und Tod"; Schloss Theuern
2013/2014 Kurator der Ausstellung „Glasheimat Niederbayern“, in den Glasmuseen Immenhausen und Frauenau
2011 Mitglied der Europäischen Totentanzvereinigung ETV
2010 Kurator der Ausstellung „Das Glas, die Lampe und ich“, Glasmuseum Frauenau
2005+2006+2009 Kursleiter „Bildwerk“, Sommerakademie, Frauenau
seit 1997 anerkannt freischaffender Künstler, Mitglied des BBK Niederbayern / Oberpfalz
seit 1994 eigene Galerie in Zwiesel
1992-94 gleichzeitig Weiterbildung zum staatl. gepr. Glasgestalter, Glasfachschule Zwiesel
seit 1991 selbständige Tätigkeit in eigener Werkstatt, Zwiesel
1990 freiberufliche Tätigkeit als Kunstglasbläser
1987-90 Ausbildung zum Glasapparatebauer, Gasfachschule Zwiesel
1. Landessieger in Bayern , 2. Bundessieger
1986 Abitur

Aktuelle Arbeiten


Aufbruch 2017
83x71 cm

Der Winter ist vorbei 2017
60x63 cm

Holmer Totentanz 2014
95x82x28 cm

Der Tod und der Holzfäller 2012
86x60x15 cm

Hafen nach 7 Meeren 2015
120x60x25cm

Dann fressen sie die Raben, 2017
79x67x15 cm

Glasguss 2016
74x20x12 cm

Wellenreiter 2016
86x60x15 cm

Evelyn Roe 2015
100x84x37 cm

Turandot 2016
106x78x37 cm

Ich seh' Euch auch! 2017
50x39 cm

Ausstellungen (Auswahl)

2017 Lampenglas - Workshop, Europäisches Museum für Modernes Glas, Rödental / Coburg
2017 "Glas - Aus Bayerns Hain und Flur", Waldmuseum Zwiesel, Zwiesel
2017 "Gemeinsamer Weg 5", Dominikanerklosterkirche St Laurentius, Klattau, CZ
2017 Lampenglas - lampwork, Europäisches Museum für Modernes Glas, Rödental / Coburg
2017 Über Kreuz, Wanderausstellung, Kloster Lorch, Lorch
2017 Sand plus X, Städtisches Museum Zbiroh, Zbiroh, CZ
2016 Glaslabor, Galerie Labor im Chor, Schwäbisch Gmünd
2016 10 Jahre Vereinigte Museen im Jacobshof, Oberstedem
2015 "6. Immenhäuser Glaspreis", Glasmuseum Immenhausen, Immenhausen
2015 "Metzger-Ritterswürden-Schmidt", St. Anna Kapelle, Passau
2015 "Glas- Barocke Lust, Leben und Tod", Schloss Theuern, Theuern
2014 „Glasheimat Niederbayern“, Glasmuseum Frauenau, Frauenau
2013 „Glasheimat Niederbayern, Glasmuseum Immenhausen, Immenhausen
„1. Glaspreis der Stadt Hadamar“, Schloß Hadamar
2012 „5. Immenhäuser Glaspreis“, Glasmuseum Immenhausen, Immenhausen
2011 „Das Glas, die Lampe und ich“, Glasmuseum Rheinbach u. Galerie Waidspeicher, Erfurt
2010 „Das Glas, die Lampe und ich“, Glasmuseum Frauenau, Frauenau
2009 „Same Difference“, Cedar Arts Galerie, Corning, NY,USA
2008 „Vor der Lampe-Alte Technik-Neue Kunst“, Glasmuseum Immenhausen, Immenhausen
2007 „FeuerZeichen“, Kunstsammlungen Veste Coburg, Coburg

Einzelausstellungen:

2005 CCAA-Glasgalerie, Köln
2005 „Hermann Ritterswürden- Glas aus anderem Wald“, Museum für Glaskunst, Lauscha,/Thüringen

Auszeichnungen:

2014 Wettbewerb Auktionshaus Fischer, Heilbronn 1. Preis
2014 Lorch / Württ., Publikumspreis
2013 Hadamar, 1. Glaspreis der Stadt Hadamar, Publikumspreis
2012 Immenhausen, Immenhäuser Glaspreis, Publikumspreis
2011 Lorch/Württ., Publikumspreis
2000 Immenhausen, Immenhäuser Glaspreis, Publikumspreis
1999 Rudersberg, WERU-Glaspreis, 2. Preis

Arbeiten in öffentlichen Sammlungen:

Oberstedem / Eifel, Glasmuseum im Jacobshof
Alexander-Tutsek-Stiftung, München
Kunstsammlungen der Veste Coburg, Europäisches Museum für modernes Glas, Coburg
Museum für Glaskunst, Lauscha,/Thüringen
Glasmuseum Immenhausen, Immenhausen
Waldgeschichtliches Museum, St. Oswald

Literatur Auswahl

 

Europäische Totentanz-Vereinigung (Hrsg)

Totentanz Aktuell, Heft 216 /2017, S. 2.

Dr. Wolfgang Schmölders (Hrsg)

Titelseite Glashaus / glasshouse, 3 / 2016, S. 1 und 3.

Europäische Totentanz-Vereinigung (Hrsg)

Totentanz Aktuell, Heft 211 / 2016, S. 5.

Europäische Totentanz-Vereinigung (Hrsg)

Totentanz Aktuell, Heft 202 /2016, Titelseite und S. 3.

Kultur Schloss Theuern - Bergbau und Industriemuseum Ostbayern (Hrsg.)

Glas - Barocke Lust, Leben und Tod, Theuern 2015, S. 58 ff.

Stadt Hadamar (Hrsg.)

1. Glaspreis der Stadt Hadamar, Hadamar 2013, S. 72 f.

Förderkreis des Museums für Glaskunst Lauscha e.V. und Museum für Glaskunst (Hrsg.)

50 Jahre Studioglas in Europa – Impulse aus Lauscha, Lauscha 2013, S. 94

Claassen, Uwe: Flameworked Glass – Revived A Foray In Europe- In

Neues Glas / New Glass 4/2012, Frechen 2012, S. 11 f.

Gesellschaft der Freunde der Glaskunst Richard Süßmuth e. V. (Hrsg.)

Glas 2012 – 5. Immenhäuser Glaspreis, Immenhausen 2012, S. 134 f.

Kohl, Ines: Bezauberndes Lampenglas. – Inn

Glashaus/glasshouse, Heft 2/2010, Krefeld 2010, S. 8 f.

Glass Collaborations (Hrsg.)

Same Difference from Stourbridge ... to Frauenau ... to Corning, Stourbridge 2009, S. 71


Kontaktformular

Captcha